Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.08.2019

Werbung
Werbung

Bundesautobahn 66: Festnahme nach Drogenfund im Pannenfahrzeug

von Helmut Poppe

(06.08.2019)  Am 04.08.2019, gegen 19:10 Uhr, fuhr eine Streife der Polizeiautobahnstation Frankfurt zu einem gemeldeten Pannenfahrzeug, das auf der Bundesautobahn 66 in Fahrtrichtung Frankfurt, kurz hinter der Anschlussstelle Zeilsheim, auf dem Seitenstreifen festgestellt werden konnte.

Foto: Polizeipräsidium
***

Der Pkw der Marke Kia war mit fünf Personen besetzt, die nach eigenen Angaben auf dem Heimweg von einem Musik-Festival waren. Da der Fahrzeugführer den Streifenbeamten keinen Führerschein vorzeigen konnte, und angab nie im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis gewesen zu sein, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Wie sich im Weiteren herausstellte, hatte dieser außerdem vor Fahrantritt Betäubungsmittel konsumiert.

Im Kofferraum des Pkw konnte von einer zur Unterstützung hinzugezogenen Streife eine schwarze Tasche mit verschiedensten Arten von Betäubungsmittel, u.a. Kokain, Amphetamin, Crystal Meth und diverse Pillen in jeweils kleineren Mengen, aufgefunden werden, das szenetypisch in Tüten portioniert war. Dieses konnte dem Fahrer zugeordnet werden. Fahrzeug und Betäubungsmittel wurden sichergestellt.

Bei dem Fahrer des Pkw wurde aufgrund des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinflusses eine Blutentnahme durchgeführt. Die Mitinsassen wurden nach Feststellung ihrer Personalien entlassen. (ots)