Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.07.2019

Werbung
Werbung

Braunschweig ist eine Reise wert

Breit gefächertes Veranstaltungsangebot in Braunschweig

von Adolf Albus

(01.07.2019) Braunschweig bietet auch in der zweiten Jahreshälfte vielfältige Veranstaltungen darunter Freiluftkonzerte, aufklärende Ausstellungen und ein Herbst voller Kultur.

Vom 17. August bis 4. September verwandelt sich der Platz inmitten des Ensembles aus Dom St. Blasii und Burg Dankwarderobe für das Burgplatz Open Air in eine große Opernbühne. In diesem Jahr präsentiert das Staatstheater an insgesamt 15 Spielterminen die weltbekannte Oper Nabucco vom italienischen Komponisten Guiseppe Verdi. Aktuellere Musik bietet das Raffteich Open Air vom 23. bis 25. August. Auf der Bühne stehen dabei der gebürtige Braunschweiger und Popmusiker Bosse, die Popschlager-Gruppe Pur und Max Giesinger. Ab dem 27. August geben sich dann Kultur- und Musikschaffende im Bürgerpark die Ehre. Bis zum 29. September ist bei „Kultur im Zelt“ ein abwechslungsreiches Programm geboten.

 

Sportlicher Aufschlag in der Löwenstadt

Mitfiebern heißt es für Fußballfans ab dem 19. Juli, wenn Eintracht Braunschweig in die neue Saison der 3. Liga startet. Tennis auf Weltklasseniveau können die Zuschauerinnen und Zuschauer beim größten Tennisturnier Niedersachsens vom 4. bis 13. Juli bei den Sparkassen Open im Bürgerpark erleben.

 

Spannung und Emotionen im Herbst

Wenn im Herbst die Tage kürzer werden und die Sonne früher untergeht, sorgt das „Braunschweiger Krimifestival“ vom 20. bis 30. Oktober für Spannung bei den Besucherinnen und Besuchern. Krimiautorinnen und Krimiautoren entführen das Publikum beim Vorlesen mit ihren Geschichten das Publikum an düstere Schauplätze. Beim Internationalen Figuren Festival Weitblick vom 18. bis 27. Oktober können die Besucherinnen und Besucher herausragende Inszenierungen des Figurentheaters erleben. Filmfans kommen ab dem 19. November auf ihre Kosten, wenn das „Braunschweig International Film Festival“ sie mit über 200 Filmen vor die Leinwand lockt.

 

Aufklärende Ausstellungen

Vom 15. September bis 12. Januar 2020 stellt das Städtische Museum am Löwenwall Exemplare der Düsseldorfer Malerschule in der Löwenstadt aus. Von Düsseldorf aus erkundeten die Künstlerinnen und Künstler das Rheinland, die Niederlande, Italien und Skandinavien und hielten ihre Impressionen in idyllisch anmutenden Werken fest, die das damals hektische Zeitgeschehen des 19. Jahrhunderts ausblenden. Ab dem 22. September befasst sich das Braunschweigische Landesmuseum mit der Landesgeschichte des 1. Jahrtausends: Neuste Forschungsergebnisse werden erstmals einen breiten Öffentlichkeit präsentiert: So entlarven Archäologen und Historiker die bislang bekannte Geschichte als Mythen.

 

Mitmachaktionen und Mumme in der Innenstadt

In der Innenstadt finden im Herbst und Winter vielseitige Angeboten und Aktionen statt. Beim trendsporterlebnis am 28. und 29. September gibt es Sport zum Zuschauen und Mitmachen. Zusätzlich öffnen die Geschäfte in der ganzen Stadt am Sonntag für einen herbstlichen Einkaufsbummel. Am zweiten Novemberwochenende dreht sich alles um Braunschweigs kulinarischen Exportschlager, die Mumme. Das malzhaltige Getränk verhalf der Löwenstadt bereits im Mittelalter zu Weltruhm. Bei der mummegenussmeile am 9. und 10. November können Besucherinnen und Besucher zahlreiche mit Mumme verfeinerte Spezialitäten kosten und ebenfalls am Sonntag durch die Geschäfte schlendern.

Anfang Dezember liegt der Duft gebrannter Mandeln rund um den Dom St. Blasii und der Burg Dankwarderobe in der Luft, wenn der traditionelle Braunschweiger Weihnachtsmarkt vom 27. November bis zum 29. Dezember zum Bummeln und Genießen einlädt. Rund 150 Städte erwarten die Besucherinnen und Besucher mit Schmuck, Kunsthandwerk und kulinarischen Spezialitäten.