Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 11.12.2018

Werbung
Werbung

Baumfällarbeiten im Stadtgebiet

von Helmut Poppe

(28.11.2018) Das Grünflächenamt muss in den kommenden Wochen in den Ortsbezirken 6, 8 und 7 diverse Bäume fällen.

Am Sindlinger Mainufer müssen die Pappeln Nummer 15, 16 und 18 weichen. Fäulungen, Morschungen und Pilzbefall sind die Gründe. In der Pflanzperiode 2019/20 soll es Ersatz geben. Gleiches gilt für Acer Nummer 39 in der Liederbacher Straße.

Auf dem Spielplatz Kullmannwiese sind die Kirschen Nummer 562, 563 und 566 betroffen. Pilzbefall, Faulungen und Morschungen sowie eine starke Schräglage sind die Ursachen. An einem Ersatzstandort will das Grünflächenamt 2019/20 neue Bäume setzen. Nicht möglich ist dies bei den ebenfalls betroffenen Pappeln 158 und 183.

Im Martin-Luther-King-Park müssen etliche unnummerierte Bäume weichen, darunter solche der Gattungen Ahorn, Erle und Kirschbaum. Zusätzlich werden im Zuge eines Pflegehiebes 80 dünnere Bäume – 10 bis 12 Zentimeter Durchmesser – gefällt. Darüber hinaus müssen auch 18 weitere Bäume mit einem Durchmesser von 22 bis 42 Zentimeter aufgrund einer Pilzerkrankung und damit verbundener mangelnder Standsicherheit entnommen werden. (ffm)