Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.07.2019

Werbung
Werbung

Bahn für Europa: Deutsche Bahn führt Zweistundentakt von Frankfurt/Main über Köln nach Brüssel ein

von Ilse Romahn

(10.04.2019) Ab sofort erweitert die Deutsche Bahn (DB) wochentags ihr tägliches Angebot zwischen Frankfurt/Main und Brüssel um eine zusätzliche Verbindung zur Mittagszeit und schafft damit einen durchgängigen Zweistundentakt zwischen beiden Städten. Damit verkehren die ICE bis zu sieben Mal pro Tag und Richtung zwischen den Metropolen.

„Mehr als 1,2 Millionen ICE-Reisende waren im letzten Jahr zwischen Frankfurt und Brüssel unterwegs. Das ist Rekord und für uns Grund, das Angebot auszuweiten“, erklärt Michael Peterson, Vorstand Marketing DB Fernverkehr. „Mit unseren rund 240 grenzüberschreitenden Verbindungen bringen wir die Menschen Europas Tag für Tag zusammen. Damit ist die Deutsche Bahn Botschafter der europäischen Idee.“

Die neuen Mittagsverbindungen starten künftig täglich um 12.29 Uhr ab Frankfurt/Main Hbf und um 12.25 Uhr ab Brüssel Midi. Ab 28. April wird das Angebot sonntags bis November um eine weitere Verbindung ergänzt (20.16 Uhr ab Frankfurt/M. Hbf / 20.25 Uhr ab Brüssel Midi). Die Züge verkehren von Frankfurt/M. Hbf über Köln Hbf, Aachen Hbf, Lüttich, Brüssel Nord nach Brüssel Midi.

Die gerundeten Fahrzeiten nach Brüssel im Überblick: 
Ab Frankfurt/Main: 3 Stunden
Ab Köln: 1.45 Stunden
Ab Aachen: 1.15 Stunden

Mit dem Super Sparpreis Europa kommen Reisende ab 19,90 Euro (ab Köln) und 39,90 Euro (ab Frankfurt/Main) nach Brüssel. Anschlussverbindungen in Belgien sind im Preis inklusive, zum Beispiel nach Brügge, Gent und Antwerpen. 
   www.deutschebahn.com