Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.08.2019

Werbung
Werbung

Ausgezeichneter Umweltschutz: Studiosus beim Wettbewerb "Büro & Umwelt" auf dem Sieger-Podest

von Helmut Poppe

(08.08.2019) Stromsparende PCs, Recycling-Papier oder Heizenergie aus Fernwärme - Studiosus gestaltet seinen Bürobetrieb am Münchner Standort bereits seit Jahren möglichst ressourcenschonend und umweltfreundlich.

Studiosus Unternehmenssitz München
Foto: Studiosus
***

Für dieses Engagement hat das Unternehmensnetzwerk B.A.U.M. e.V. (Bundesdeutscher Arbeitskreis für umweltbewusstes Management) Europas Marktführer bei Studienreisen jetzt ausgezeichnet: Beim Wettbewerb „Büro & Umwelt 2019“ erreichte Studiosus in der Kategorie „Unternehmen bis zu 500 Mitarbeitenden“ den zweiten Platz.

Umweltschutz bei Studiosus

Studiosus hat seit Mitte der Neunzigerjahre über 200 Maßnahmen in Sachen Nachhaltigkeit im Büroalltag eingeführt. So bezieht Studiosus etwa seit Ende 2011 Ökostrom. Um den Schadstoffausstoß durch Pendelfahrten zu reduzieren, bietet das Unternehmen seinen Angestellten einen finanziellen Zuschuss für den Öffentlichen Nahverkehr. Weitere Ansätze: eine möglichst energieeffiziente IT-Infrastruktur, Heizen durch Fernwärme mit guter Klimabilanz, Recyclingpapier mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ und IT-Lösungen, die das Drucken und Kopieren reduzieren. Außerdem gleicht der Reiseveranstalter den gesamten CO2-Ausstoß der Katalog- und Werbemittelproduktion, von Dienstreisen, Post- und Paketversand sowie den Geschäftspapierverbrauch durch den Bau von Biogasanlagen in Indien aus.

Nicht nur am Unternehmenssitz, sondern auch unterwegs auf Reisen setzt Studiosus auf Umweltschutz und soziale Verantwortung. Mehr Informationen dazu gibt es hier im Nachhaltigkeitsbericht des Marktführers bei Studienreisen: https://nachhaltigkeit.studiosus.com/

Über den Wettbewerb „Büro & Umwelt“

Der jährlich stattfindende Wettbewerb „Büro & Umwelt“ möchte auf Umweltbelastungen durch Büroarbeit aufmerksam machen. Gleichzeitig würdigt er Firmen, die an ihren Standorten in Sachen Nachhaltigkeit mit gutem Beispiel vorangehen. Dabei gibt es fünf Gewinner-Kategorien, die sich nach der Unternehmensgröße richten und auch Kommunen und Behörden miteinbeziehen. In der Kategorie „Unternehmen bis zu 500 Mitarbeitenden“ belegt Studiosus 2019 den zweiten Platz hinter dem Bio-Lebensmittelhersteller Allos Hof-Manufaktur. Die Schirmherrschaft des Wettbewerbs hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze übernommen. Die Preisverleihung findet im Januar 2020 im Rahmen des "Sustainable Office"-Days auf der "paperworld"-Messe in Frankfurt statt.