Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2019

Werbung
Werbung

Artenschutz in den Faust-Vogelhallen

Führung im Frankfurter Zoo am 30. August

von Ilse Romahn

(29.08.2019) An jedem letzten Freitag im Monat von April bis September 2019 bietet der Zoo Abendführungen an. Beginn ist jeweils um 19 Uhr, Treffpunkt am Zooeingang Alfred-Brehm-Platz. Die nächste Führung ist am 30. August.

Tierpflegerin Nathalie Schütz gibt einen spannenden Einblick über die Haltung und Zucht verschiedener Vogel-Arten und über Artenschutz in den Faust-Vogelhallen. So ist der Zoo Frankfurt seit 1995 z.B. Zuchtbuchführer des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) für die Socorrotaube. Diese Tauben-Art war ausschließlich auf der vor der west-mexikanischen Küste gelegenen Pazifik-Insel Socorro zu Hause, ist aber seit mehreren Jahrzehnten im Freiland ausgestorben und wird nur noch in Zoos gehalten. Im Frankfurter Zoo gab es seit dem Beginn der Haltung im Jahre 1987 mehr als 40 Nachzuchten, die teilweise an andere Zoos abgegeben wurden.

Anmeldung für die Führung ist nicht erforderlich. Es handelt sich um eine offene Führung ohne Teilnehmerbeschränkung, sodass es auch voll werden kann.

Die Zookasse ist bis 19 Uhr geöffnet. Eintrittspreise: 9 – 17 Uhr: 12 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder/Jugendliche (6-17 Jahre). Ab 17 Uhr gilt der Feierabendtarif: 9 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Kinder/Jugendliche (6-17 Jahre).