Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.10.2019

Werbung

Archäologisch-historischer Rundgang in Heddernheim

von Ilse Romahn

(03.07.2019) Heute erinnert nicht mehr viel an die römische Stadt Nida, die einst im Nordwesten Frankfurts lag. Doch im 2. und 3. Jahrhundert nach Christus war sie politischer, ökonomischer und religiöser Mittelpunkt eines ausgedehnten Verwaltungsbezirkes im Hinterland des Limes.

Zeichnung Marktplatz im römischen Nida
Foto: Stadt Frankfurt / Archäologisches Museum
***

Anhand von alten und neuen Grabungsergebnissen sowie historischen Fakten lässt der Archäologe Rudolf Klopfer die pulsierende antike Stadt am Sonntag, 7. Juli, um 11 Uhr vor dem inneren Auge wieder aufleben. Eine anschauliche Reise in die römische Vergangenheit - vorbei an Tempeln und Badeanlagen, über den Marktplatz und durch das Stadttor zu den Gräberstraßen.

Der Treffpunkt zur Familienführung ist um 11 Uhr an der Bushaltestelle Römerstadt, Fahrtrichtung Rödelheim. Die Führung ist kostenlos. Eine Anmeldung zur Führung ist nicht erforderlich. (ffm)