Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.06.2019

Werbung
Werbung

Ammes-Schneider-Lesung in Bergen-Enkheim

von Ilse Romahn

(23.05.2019) Annemarie „Ammes“ Schneider, die Frau des Preis-Begründers Franz Josef Schneider, war die gute Seele und Begleiterin der Autoren, die in Bergen das Stadtschreiberamt antraten. Sie sorgte dafür, dass sich die Schriftsteller in Bergen zu Hause fühlen konnten.

Mit ihrem Tod im Jahr 2007 hat sie eine immer noch spürbare Lücke hinterlassen. Zu ihrem Gedenken richtet die Jury des Stadtschreiberpreises alljährlich eine kleine Lesung mit Texten ausgewählter Stadtschreiber aus. In diesem Jahr lesen Clemens Meyer und Mitglieder der Jury.

Zu diesem Anlass wird auch der neue Stadtschreiber für das Jahr 2018/19 von Bergen bekannt gegeben. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 28. Mai, um 19 Uhr in der Nikolauskapelle, Eingang Marktstraße 56, in Bergen-Enkheim statt.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf für 5,50 Euro inklusive Vorverkaufsgebühr erhältlich bei Bergen erlesen, Schelmenburgplatz 2, Telefon (06109)5090199, und bei Schreibwaren-Kraus, Triebstraße 33, Telefon (06109)32852. An der Abendkasse können die Karten für 7 Euro erworben werden. (ffm)