Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2019

Werbung
Werbung

A Streetcar named English Theatre: Eine Straßenbahn zum 40. Geburtstag

von Ilse Romahn

(23.08.2019) Zur Jubiläumsspielzeit unter dem Motto „40 years of making a scene“ lädt das English Theatre Frankfurt zusammen mit der Verkehrsgesellschaft Frankfurt zu einer gemeinsamen Fahrt durch die Mainmetropole – und das ein Jahr lang.

Bildergalerie
Daniel John Nicolai, Peter Feldmann, Thomas Wissgott, Sonja Kraus und Mathias Geiger
Foto: Stadt Frankfurt / Holger Menzel
***
Peter Feldmann, Daniel Jhn Nicolai und Sonja Kraus
Foto: Stadt Frankfurt / Holger Menzel
***

Knallig rot, wie die Busse in London und versehen mit den Motiven der Jubilee Season, wird die English-Theatre-Straßenbahn die komplette Saison über durch die Straßen brausen.

Oberbürgermeister Peter Feldmann sagte bei der Einweihung der Straßenbahn: „Frankfurt ist die internationalste Stadt unseres Landes — das English Theatre gehört nicht nur einfach dazu, es ist Ausdruck unseres Lebensgefühls.“ Das Theater habe in den vergangenen 40 Jahren seines Bestehens stetig an Bedeutung gewonnen. „Es ist nicht nur Anlaufpunkt für jene Mehrheit der Frankfurterinnen und Frankfurter mit internationalem Background, sondern Jahr für Jahr für etliche Tausend Schülerinnen und Schüler.“

Feierlich wurde die Straßenbahn am Mittwoch, 21. August, gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Feldmann, dem Eschborner Bürgermeister Mathias Geiger, Thomas Wissgott, dem Geschäftsführer der VGF und Sonya Kraus präsentiert. Sonya Kraus, die 2008 in „A Picasso“ als Gestapo-Agentin Fräulein Fischer am English Theatre ihr Theaterdebüt feierte, ist mit einem Szenenfoto auf der Bahn unterwegs: „So überrascht ich damals war, für eine Theaterrolle und dann auch noch in englischer Sprache angefragt zu werden, so schnell war ich auch von dem Stück, den Kollegen und vor allem dem Theater begeistert! Ich komme immer wieder gerne her und es ist schön, dass ‚mein‘ Fräulein Fischer nun ein Jahr lang durch Frankfurt düst.“

Die erste Fahrt, mit Oberbürgermeister Peter Feldmann am Steuer, ging an den Willy-Brandt-Platz, fast direkt bis ins Theater. „Bahn frei“ für 40 Jahre English Theatre Frankfurt! (ffm)