Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.05.2019

Werbung

25 Jahre Gesangstudio Vollmert

„Frühlingsnacht“ mit Liederzyklen von Robert Schumann

von Adolf Albus

(07.03.2019) Vor 25 Jahren gründete Dietmar Vollmert, der kürzlich seinen achtzigsten Geburtstag feierte, sein Gesangstudio. Gleichzeitig übernahm er die Leitung des Musikforums Kriftel – Grund genug, das Publikum und sich selbst mit einem besonderen Jubiläumskonzert zu beschenken.

Es findet am Sonntag, den 17. März, um 17 Uhr im Rat- und Bürgerhaus statt. Im Mittelpunkt stehen Liederzyklen von Robert Schumann, dargeboten von musikalischen Weggefährten am Klavier sowie Mitgliedern des Gesangstudios.

Die pianistische Begleitung obliegt Friederike Wiesner, Gerhard Schroth und Norbert Henß, der auf eine vierzigjährige musikalische Partnerschaft mit dem Jubilar zurück blicken kann. Es singen Andrea Post, Sonja Außner, Ellen Geisel, Carsten Vollmert, Alexander Rinke und als Gast Britta Jacobus, die sich mehr als zehn Jahre mit Dietmar Vollmert die Leitung des Pfingstworkshops Gesang  teilte und diese Tradition nun mit Hans-Georg Dechange  fortsetzen wird.

„Das Publikum darf sich auf musikalische und literarische Höhepunkte der deutschen Hochromantik freuen“, kündigt Vollmert an. Drei bedeutende Lyriker dieser Epoche - Joseph von Eichendorff, Heinrich Heine und Adalbert von Chamisso - inspirierten Schumann zu einigen seiner beliebtesten Vokalwerke: Dichterliebe, Der arme Peter (Heine), Frauenliebe und -leben (Chamisso) und Liederkreis op. 39 (Eichendorff).

Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 5 Euro.