Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.10.2019

Werbung

2. Bundesliga Süd Volleyball - Auswärtsspiel der TuS-Kriftel in Unterhaching

MVP Hattrick für Florian Bonadt

von Adolf Albus

(07.10.2019) …und dass innerhalb von 6 Tagen. Leider war es erneut nur die Silbermedaille, die der Krifteler in Empfang nehmen konnte. Die TuS Kriftel musste sich verdient mit 1:3 in Unterhaching geschlagen geben.

Von Beginn an Stand die Begegnung unter einem ungünstigen Stern. Trainer Schön hatte nur noch einen etatmäßigen Annahme- /Außenspieler zur Verfügung. Deshalb rückte Mittelangreifer Bonadt auf die ungewohnte Position. Er machte seine Sache sehr gut.

Leider knüpfte die Partie zunächst eher dort an, wo die letzte aufgehört hatte. Durch eine durchwachsene Annahme konnten die Angreifer sich nicht richtig durchsetzen. Dadurch ging der 1. Satz sehr deutlich mit 25:16 an die Gastgeber.

Auch im folgenden Durchgang sah es zunächst so aus, als würde die TuS sich schnell wieder auf die Heimreise machen können. Beim 10:15 war der Rückstand schon deutlich. Doch plötzlich wurden die Jungs sicherer, minimierten die Eigenfehler und wurden stärker im Block. Dadurch kämpften sich die Krifteler noch bis auf zwei Punkte heran, konnten das 23:25 aber nicht verhindern.

Zumindest nahmen sie aber den Schwung mit in den nächsten Abschnitt. Durch eine gute Block- Feldabwehr sowie sicherem Spielaufbau wuchs der Vorsprung schnell auf 12:6. Auch wenn die Hachinger zwischenzeitlich herankamen, konterten die Krifteler und führten beim 20:15 sicher. Leider häuften sich die Fehler und bauten den Gegner auf. Der zweite Satzball wurde aber zum knappen 25:23 verwandelt.

Hoffnung keimte auf, aber leider nur sehr kurz. Von allen guten Geistern verlassen produzierten die Krifteler Fehler auf Fehler und schenkten den Satz mit 11:25 ab.

Trainer Schön haderte nicht weiter mit der Verletzungsmisere, sondern eher mit dem Ende des dritten Durchgangs wo sein Team etwas den Faden verlor und ihn nicht mehr aufnehmen konnte.

Ob bis zum nächsten Heimspiel gegen Mainz der ein oder andere verletzte Spieler wieder ins Spielgeschehen eingreifen kann, ist zurzeit noch fraglich.