Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.09.2018

Werbung
Werbung

150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bad Soden am Taunus

Großes Festwochenende vom 10. bis 12. August 2018

Dieser Artikel wurde eingestellt von Adolf Albus

(02.08.2018) Die Freiwillige Feuerwehr Bad Soden am Taunus feiert vom 10. bis 12. August 2018 ihren 150. Geburtstag und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück.

Am 11. März 1868 gründeten einige Bürger Sodens, denen das Allgemeinwohl besonders am Herzen lag, die Freiwillige Feuerwehr Soden. Schon damals konnte man die stattliche Zahl von 89 Wehrmännern und 21 Wachmannschaften verzeichnen. Aber nicht nur die Feuerwehrleute, sondern auch die ständige Modernisierung der Ausrüstung spielten schon damals für die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr eine entscheidende Rolle. Nachdem im Jahr 1884 die Wasserleitungen in den Ortsstraßen verlegt worden waren, fiel das mühsame Herbeischaffen des Wassers mittels Löscheimer aus Segeltuch weg. Einer kleinen Feuerspritze folgten um die Jahrhundertwende eine große Saug- und Druckspritze sowie die große mechanische Braun-Ausziehdrehleiter mit ihren Riesenrädern. All‘ diese Geräte mussten von den Feuerwehrleuten zur Einsatzstelle gezogen oder geschoben werden. Die Alarmierung erfolgte in dieser Zeit durch Hornsignale der durch die Straßen eilenden Hornisten sowie durch das Läuten der Feuerglocken.

Heute zählt die Freiwillige Bad Sodener Feuerwehr 65 aktive Mitglieder (davon 12 Frauen), 16 Mitglieder der Mini- und 24 Mitglieder der Jugendfeuerwehr sowie 24 Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung. Zwischen 350 und 500 Einsätze pro Jahr muss die Truppe aus Freiwilligen bewerkstelligen – dazu zählen auch Einsätze über die Stadtgrenzen hinaus. Denn: Bad Soden am Taunus ist eine sogenannte Schwerpunktfeuerwehr mit Spezialgerätschaften, die kreisweit zum Einsatz kommen.

Erst vor kurzem rückten die Kameraden zu einem Großbrand nach Eschborn aus, um die Kollegen vor Ort mit ihrem Großtanklöschfahrzeug zu unterstützen.


Zur Spezialausrüstung der Bad Sodener Feuerwehr zählt auch eine Rettungshundestaffel, die im Jahr 2011 ins Leben gerufen wurde und der inzwischen 20 Hunde mit 15 Hundeführern angehören. Sie kommen für die Suche in Trümmern sowie auf großen Flächen und Waldflächen oder in unwegsamem Gelände zum Einsatz, um beispielsweise nach vermissten Personen zu suchen.

Ein besonderes Augenmerk gilt in Bad Soden am Taunus der Ausbildung des Nachwuchses. Im September 2014 wurde aus diesem Grund die Minifeuerwehr gegründet, die Jungen und Mädchen ab dem 6. Lebensjahr für das Feuerwehrwesen begeistern möchte und die Kinder spielerisch an das Thema Brandschutz heranführt.


Was ist los am Jubiläumswochenende?


Während des Festwochenendes vom 10. bis 12. August 2018 können Sie sich bei spektakulären Live-Vorführungen nicht nur ein Bild von den umfangreichen Aufgaben der Feuerwehr machen, sondern auch historische und hochmoderne Feuerwehrfahrzeuge auf der Fahrzeugmeile auf der Königsteiner Straße bewundern. Im Foyer des Badehauses wird an allen Tagen des Jubiläumswochenendes eine interessante Ausstellung mit Originalschriftstücken und Gegenständen zur Geschichte der Bad Sodener Feuerwehr gezeigt. Ebenfalls mit Ständen vertreten sein werden die Polizei, die Bundeswehr, der Präventionsrat des Main-Taunus-Kreises, das DRK, Vertreter der Notfallseelsorge, die Softwarefrma fireboard und noch viele mehr. Erwartet wird zu dem großen Festwochenende auch eine Delegation aus Bad Sodens französischer Partnerstadt Rueil-Malmaison unter Leitung von Kommandant Steve Margallé. Ihr Fahrzeug für den Katastrophenschutz wird auch in der Ausstellung auf der Königsteiner Straße zu sehen sein. Ebenfalls ihr Kommen angekündigt hat eine Delegation der Feuerwehr aus der amerikanischen Partnerstadt Franklin, angeführt von „Fire Chief“ Rocky Garzarek.