Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.11.2017

Werbung
Werbung

103 frischgebackene Akademiker feiern Studienabschluss

Akademische Abschlussfeier der Provadis Hochschule

von: Ilse Romahn

(19.05.2017) Leistungsbereit, teamfähig, flexibel – nur drei Attribute, die man Absolventen eines dualen oder berufsbegleitenden Studiums zuschreibt. Die 103 Bachelor- und Master-Absolventen aus 45 Unternehmen, die am vergangenen Freitag ihre Zeugnisse und Urkunden der Provadis Hochschule entgegen nehmen durften, können stolz auf das Erreichte sein – sie sind nun gefragte Fach- und Führungskräfte.

103 junge Akademiker feierten ihren Studienabschluss an der Provadis School of International Management & Technology
Foto: 2017 Provadis Hochschule
***

Im Rahmen der feierlichen Verabschiedung der Studierenden betonte Hochschulpräsidentin Prof. Dr. Eva Schwinghammer: „Das duale oder berufsbegleitende Studium ist sowohl für Unternehmen als auch Studierende eine Win-Win-Situation. Für die Studierenden stehen die Praxisnähe und die direkte Anwendung der in den Vorlesungen gelernten Theorie im Vordergrund. Für die Unternehmen die umfassende Erfahrung im Betrieb, die bereits parallel zum Studium erworben wird, und nicht erst im Nachhinein.“ 

Jahrgangsbeste geehrt
Die Bachelor-Absolventen erlangten ihren Abschluss in den Studiengängen  „Business Administration“, „Business Informationen Management“, „Biopharmaceutical Science“ und „Chemical Engineering“. Absolventen aus den Studiengängen  „Technologie & Management“ und „Chemical Engineering“ freuten sich über ihren erfolgreich erworbenen Master. Als Jahrgangsbeste wurden Alicia Bokler (Biopharmaceutical Science B.Sc.), Katja Fabel (Business Administration B.A.), Achim Fleige (Business Information Management B.Sc.),  Julian Klitsch (Chemical Engineerung B.Sc.) und Nils Rischko (Technologie & Management M.Sc.) ausgezeichnet. Jörn Kietz, Absolvent im Studiengang Bachelor Chemical Engineering aus dem vergangenen Jahr, erhielt für seine Bachelor-Arbeit den renommierten „Preis der Max-Buchner-Forschungsstiftung für Technische Chemie an Fachhochschulen“ der Dechema.

Hohe Motivation und enormes Engagement
Jürgen Vormann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Infraserv Höchst und zugleich Vorsitzender des Kuratoriums der Provadis Hochschule, beglückwünschte die Absolventen in seiner Festrede: „Ein duales oder berufsbegleitendes Studium erfordert eine hohe Motivation und ein enormes Engagement. Heute können Sie stolz auf sich sein! Lassen Sie uns ab morgen gemeinsam dafür arbeiten, auch übermorgen stolz sein zu können.“

Duales und berufsbegleitendes Studium an der Provadis Hochschule
Das Studienangebot der privaten Provadis Hochschule richtet sich an Studien-interessierte, die parallel zu ihrer Tätigkeit in einem Unternehmen studieren wollen. Sie besuchen an einem Nachmittag in der Woche sowie samstags Vorlesungen, Seminare oder Praktika und bringen sich aktiv durch die Bearbeitung von Fallstudien oder die Teilnahme an einem Businessplan-Wettbewerb in das Hochschul-Studium ein. Mit rund 1.100 Studierenden ist die Provadis Hochschule im Segment „duale Studiengänge“ die zweitgrößte Hochschule Hessens.