Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.08.2019

Werbung
Werbung

­­women&work 2019: Vier-Augen-Gespräche bei über 100 Top-Arbeitgebern

von Ilse Romahn

(15.01.2019) Die women&work, Europas Leitmesse für Frauen und Karriere, findet am 4. Mai im Forum der Messe Frankfurt statt. Ab sofort können sich Bewerberinnen für die vorterminierten Vier-Augen-Gespräche bei über 100 Top-Arbeitgebern bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 30. April.

Ob Studentin, Absolventin, erfahrene Fachfrau, Wiedereinsteigerin, Job-Wechslerin oder Führungskraft – die women&work ist der wichtigste Anlaufpunkt für alle ambitionierten Frauen, die ihre Karriere nicht dem Zufall überlassen wollen. Mehr als 250 Aussteller, davon über 100 Top-Arbeitgeber, stehen den Besucherinnen und Bewerberinnen auf der 9. women&work im FORUM der Messe Frankfurt mit Rat und Tat zur Seite, spannende Jobangebote inklusive.

„Der Fachkräftemangel ist bei vielen Unternehmen hoch“, sagt Melanie Vogel, Initiatorin des Messe-Kongresses. „Wir spüren bereits jetzt schon die Auswirkungen des demografischen Wandels. Frauen spielen eine sehr wichtige Rolle, nicht nur, wenn es um die Fachkräftesicherung geht, sondern auch, weil immer mehr Unternehmen verstehen, dass Männer und Frauen nur gemeinsam die Zukunft gestalten können.“

Ab sofort für Vier-Augen-Gespräche anmelden 
Die Vier-Augen-Gespräche sind eine perfekte Möglichkeit, potenziellen Wunsch-Arbeitgebern bereits im Vorfeld die eigenen Stärken und Talente zu präsentieren, um dann auf der Messe in konkreten Bewerbungsgesprächen gemeinsam herausfinden zu können, ob eine Zusammenarbeit passt.
Dazu kann jede Bewerberin einen Online-Lebenslauf ausfüllen und individuell festlegen, mit welchen Unternehmen sie Interviews auf der Messe führen möchte. Bewerbungsschluss ist der 30. April.

women&work: ein Potpourri an Möglichkeiten 
Auch in diesem Jahr werden über 250 Aussteller auf der women&work präsent sein, davon über 100 Top-Arbeitgeber. Das begleitende Kongressprogramm umfasst mehr als 50 Vorträge, Slams und Karriere-Talks, Workshops und Best-Practice-Beispiele, die nicht nur Tipps und Tricks für den Erfolg im Beruf bieten, sondern auch jede Menge Networking-Gelegenheiten. In der Karriere- und Leadership-Lounge können Kontakte zu mehr als 150 Netzwerken, Beratern, Coaches und Experten geknüpft werden.

Zusätzlich stehen interessante Influencer aus Politik, Wirtschaft, Kunst, Kultur und Gesellschaft jährlich im Format „women&work-Backstage“ für ein Gespräch zur Verfügung. In diesem Jahr wird Prof. Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe, Buchautor und Vorstand der Akademie für Potentialentfaltung erwartet. Mit ihm spricht die Initiatorin, Melanie Vogel, über das Schwerpunktthema der women&work 2019 „Humanismus 4.0“ und sucht gemeinsam mit ihm Antworten auf die Kernfrage: Was unterscheidet den Menschen von der Maschine?
120 Besucherinnen können exklusiv bei diesem Backstage-Talk dabei sein. Eine Bewerbung hierfür ist auch ab sofort bis zum 30. April möglich unter http://backstage.womenandwork.de

Die women&work findet am 4. Mai 2019 von 9:30 – 17:00 Uhr im FORUM der Messe Frankfurt (Ludwig-Erhard-Anlage 1,60327 Frankfurt am Main) statt. Der Besuch ist kostenfrei, eine Registrierung für den Eintritt ist nicht notwendig.

Weitere Informationen unter www.womenandwork.de