Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 11.12.2018

Werbung
Werbung

„Weihnachtsgans-Essen für Obdachlose“ am 6. Dezember im Römer

von Ilse Romahn

(29.11.2018) 18 Tage vor dem offiziellen Beginn der Festtage haben die Frankfurter Obdachlosen auch in diesem Jahr wieder ein ganz besonderes Weihnachten. Wie schon in den vergangenen Jahren organisiert Bernd Reisig am Donnerstag, 6. Dezember, mit seiner Stiftung „helfen helfen“ ein Weihnachtsgans-Essen im Frankfurter Römer.

„Zum siebten Mal laden wir Obdachlose zu unserem Weihnachtsgans-Essen in den Römer ein. Es ist für uns alle eine große Freude, dass wir dieses Fest für die hilfsbedürftigen Menschen organisieren können“, sagt Bernd Reisig. Der Medienmanager bekommt dabei wieder Unterstützung von vielen prominenten Helfern, allen voran Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann, der seit Beginn der Aktion die Schirmherrschaft übernommen hat. „Eine meiner ersten Amtshandlungen als Oberbürgermeister war die Übernahme der Schirmherrschaft dieses Weihnachtsgans-Essens für Bedürftige. Mit der Einladung ins Rathaus wollte ich – und will ich bis heute – ein Signal setzen.

Der Römer steht für alle Bürgerinnen und Bürger offen. Jeder ist ein Teil unserer Stadt und es ist unsere gesellschaftliche Verpflichtung gerade die zu unterstützen, die besonders unsere Hilfe brauchen. Deshalb ist es mir eine Ehre, wieder die Schirmherrschaft zu übernehmen und ich freue mich darauf, gemeinsam mit anderen Prominenten den Obdachlosen das Essen zu servieren“, so Feldmann, der sich von Reisigs Initiative begeistert zeigt. Mehr als 600 Obdachlose waren im vergangenen Jahr der Einladung gefolgt. Zwischenzeitlich bildete sich vor dem Römereingang sogar eine Warteschlange.

Aufgrund der großen Nachfrage werden erneut zwei Termine für das Weihnachtsgans-Essen zur Auswahl stehen: um 16:00 Uhr und um 17:30 Uhr. „Es macht mich sehr glücklich und stolz, dass so viele Obdachlose zum Weihnachtsessen kommen und wir ihnen damit eine kleine Freude machen können und ihnen ein bisschen Ablenkung von ihrem schwierigen Alltag bieten“, sagt Reisig. Zum Weihnachtsessen mit Gänsebraten, Klößen und Rotkraut erhält jeder Obdachlose auch noch ein ganz besonderes Geschenk von der DFL Stiftung.

Bewirtet werden die Gäste von insgesamt 35 prominenten Helfern. Zu ihnen gehören (in alphabetische Reihenfolge):
Reza Ahmari (Pressesprecher Bundespolizei Flughafen); Staatsminister Tarek Al-Wazir (Land Hessen); Steffen Ball (Ballcom GmbH); Radost Bokel (Schauspielerin); Wolfgang Bosbach (Bundestagsabgeordneter a.D.); Werner D´Inka (Herausgeber FAZ); Andre Dick (Sparda Bank Hessen); Christian Dressler (Lohrberg-Schänke); Stadträtin Dr. Nargess Eskandari-Grünberg; Woody Feldmann (Comedian); Oberbürgermeister Peter Feldmann; Peter Fischer (Präsident Eintracht Frankfurt); Uschi Glas (Schauspielerin); Jürgen Harrer (FRAPORT, Leiter Unternehmenskommunikation); Hans-Dieter Hillmoth (HIT RADIO FFH Chef); Joern; Hinkel (Intendant Bad Hersfelder Festspiele); Staatsministerin Priska Hinz (Land Hessen); Stadtrat Mike Josef: Sonya Kraus (Moderatorin); Kevin Kühnert (Bundesvorsitzender Jusos); Frank Lehmann (TV-Börsenexperte); Ronja Merkel (Journal Frankfurt, Chefredakteurin); Chin Meyer (Kabarettist); Lars Niedereichholz (Comedian - Mundstuhl); Lars Obendorfer (Worschtdealer); Marcelino Pohl (Bernd Reisig Stiftung); Christopher Posch (TV-Anwalt); Bernd Reisig (Medienmanager); Dr. Max Rempel (Frankfurter Neue Presse, Chefredakteur); Bärbel Schäfer (TVModeratorin); Benjamin Scheffler (FES Chef); Carlos Schoenig (wineBank); Margit Sponheimer (Faschings-Legende); Ande Werner (Comedian - Mundstuhl); Thomas Wissgott (VGF Chef) u.v.a.

Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung vom Saxophon-Quintett des Bundespolizeiorchesters München sowie Comedian Woody Feldmann.

Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) hat es auch dieses Jahr wieder ermöglicht, dass alle Obdachlosen mit öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb Frankfurts kostenlos anreisen können. Die entsprechenden Tickets gibt es bei den untenstehenden Hilfsorganisationen.

Alle Obdachlosen Frankfurts sind ganz herzlich eingeladen. Kostenlose Eintrittskarten und VGF-Tickets gibt es bei allen Unterstützern der Veranstaltung: Beim Caritasverband Frankfurt e.V., der Diakonie Frankfurt, beim Frankfurter Verein für soziale Heimstätten, der Frankfurter Tafel e.V., bei der Teestube Jona und dem 1. Lichtblick Aktiv Schwester Sigrid e.V.