Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.07.2019

Werbung
Werbung

„Ojos Negros“: Konzert des Höchster Orgelsommers mit Anja Lechner und Dino Saluzzi

von Antje Schäfer

(14.06.2019) Das ist das 15. Konzert der experimentellen Reihe Europäischer Jazz, gefördert von der Infraserv Höchst. Das Konzert in der Justinuskirche in der Höchster Altstadt (Justinusplatz) am 16. Juni beginnt um 18 Uhr.

Anja Lechner ist heute eine der vielseitigsten Cellistinnen, der es gelingt, die Kluft zwischen zeitgenössischer und traditioneller Musik, zwischen Ost und West, Arrangiertem und Improvisiertem zu überbrücken. Die Poesie ihrer Interpretationen übergreift Kulturen, Genres, Stile und tangiert Grenzbereiche der notierten und improvisierten Musik.

Dino Saluzzi ist einer der herausragenden Künstler Lateinamerikas, in dessen Musik sich die Tradition des argentinischen Tangos und der Folklore seines Landes spiegelt, wie die Einflüsse der europäischen klassischen Moderne. In seinem reichhaltigen musikalischen Leben hat sein Bandoneon mit unverwechselbarer Stimme unzählige Geschichten gesungen, in Dörfern und Städten, in Kirchen, Theatern und Jazzclubs, bei Kammermusikabenden und internationalen Festivals.

Seit Mitte der neunziger Jahre stehen der argentinische Bandoneonist und Komponist Dino Saluzzi und die deutsche Cellistin Anja Lechner im musikalischen Dialog: Sie spielen eine neue Kammermusik, die ihre Wurzeln in der Tradition der argentinischen Folklore, vor allem dem reich facettierten Tango hat.

Eintritt 15 Euro an der Abendkasse, 13 Euro im Vorverkauf - freie Platzwahl. Vorverkaufsstelle: Buchhandlung Bärsch, Telefon (069)3140320

Weitere Informationen zu den Konzerten in der Justinuskirche und zur Justinuskirche finden Sie unter www.justinuskirche.de