Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.08.2019

Werbung
Werbung

„Licence to swing“

Tom Gaebel & His Orchestra bei den Burgfestspielen Dreieichenhain

von Adolf Albus

(18.07.2019) Seit Tom Gaebel 2005 sein Debütalbum „Introducing: Myself“ veröffentlicht hat, ist der Mann mit der unnachahmlichen Stimme aus der Musikszene nicht mehr wegzudenken. Kein anderer Entertainer Deutschlands verbindet nach Überzeugung von Kritik und Fans derart leidenschaftlich knackige Big-Band-Sounds mit der mitreißenden Leichtigkeit des Easy Listening. Interesse geweckt? Die Burgfestspiele 2019 bieten eine Gelegenheit zum Kennenlernen. Das Motto lautet: „Licence to swing“.

Termin: Samstag, 20. Juli 2019, 20 Uhr

Ein ganzer Abend voller musikalischer Filmlegenden, allesamt frisch herausgeputzt und in neue Arrangement-Kleider gesteckt. Ob „Star Wars“, „Rocky“, „Goldfinger“ oder „Mission: Impossible“: Die Auswahl an Leinwandlieblingen ist riesig. Und so kann der Ausnahmesänger aus dem Vollen schöpfen, wenn er mit der Unterstützung seines Orchesters auf unnachahmlich charmante Art seine persönlichen Film-Helden interpretiert. Wer also den „Paten“ Arm in Arm mit den „Ghostbusters“ durch die Ohren schlendern lassen möchte, sollte sich dieses unvergleichliche Event nicht entgehen lassen...

Übrigens: Alles begann unter der Dusche! Zumindest jener Lebensabschnitt, den man heute Karriere nennt. Tom Gaebel, seinerzeit Student des Conservatoriums Amsterdam war nämlich ein veritabler Badezimmer-Caruso, oder sollten wir genauer sagen: Badezimmer-Sinatra. Dort nämlich, unter Wasser, sang Tom die großen Songs seines großen Idols. Und die Kommilitonen, mit denen er sich die WG-Miete teilte, ermutigten ihn. »Du, Tom, das klingt echt cool«, sagten sie über Kaffee und Müsli hinweg, als Musikstudenten ja Männer vom Fach. Und so wurde aus dem Instrumentalisten Tom Gaebel – eingeschrieben für Posaune und Schlagzeug – der Sänger Tom Gaebel, der sein Studium im Hauptfach Jazzgesang mit Diplom abschloss – cum laude, für die, die es interessiert.

Eintrittskarten sowie nähere Informationen gibt es im Ticketcenter der Bürgerhäuser Dreieich, Fichtestraße 50, Telefon (06103) 6000-0, sowie auf den Internetseiten www.buergerhaeuser-dreieich.de und www.burgfestspiele-dreieichenhain.de.