Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.08.2019

Werbung
Werbung

„Keine Selbstbehandlung mit Antibiotika!“

Das PatientenForum warnt vor Selbstmedikation bei Grippeinfekten

von Norbert Dörholt

(01.02.2019) Jetzt ist sie wieder im Anrollen, die alljährliche Grippewelle. Und auch Magen- und Darmviren treiben derzeit mancherorts ihr quälendes Unwesen. Vor diesem Hintergrund warnt der Präsident des Bundesverbandes für Patienten- und Versicherteninteressen „Das PatientenForum“ e.V. in Mainz, Manfred Pfeiffer, vor einer Selbstbehandlung mit Antibiotika.

Der Präsident des Bundesverbandes für Patienten- und Versicherteninteressen „Das PatientenForum“, Manfred Pfeiffer, weist auf das Problem der Resistenzbildung hin.
Foto: Pressestelle "Das PatientenForum"
***

„Infektionen werden auf nur ärztliche Verordnung mit Antibiotika behandelt“, mahnt er im Infoblatt des PatientenForums „Aufgepasst und hergehört“. Gerade in der kalten Jahreszeit grassierten grippale Infekte, gegen die häufig zu Antibiotika gegriffen werde. Bei entsprechender Therapie sollte das Antibiotikum denn auch so lange eingenommen werden, wie mit dem Arzt abgesprochen sei, auch wenn vorher eine Besserung eintrete.

„In keinem Fall aber sollte man bei einem erneut auftretenden Infekt die übriggebliebenen Pillen ohne Anordnung des Arztes einnehmen“, betont Pfeiffer. Denn die Selbstmedikation mit Antibiotika könne Resistenzen bilden, die eine Antibiotikum-Behandlung erschwerten oder gar unmöglich machen könnten.

 

Der Präsident des Bundesverbandes für Patienten- und Versicherteninteressen „Das PatientenForum“, Manfred Pfeiffer, weist auf das Problem der Resistenzbildung hin.