Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.05.2019

Werbung

„Frankfurt liest ein Buch“ – in der Stadtbücherei Bad Soden

von Adolf Albus

(03.05.2019) Die Veranstaltungsreihe „Frankfurt liest ein Buch“ besteht bereits seit zehn Jahren. In diesem Jahr macht sie wieder in Bad Soden am Taunus Station, und die Stadtbücherei sowie die Bücherstube Gundi Gaab laden alle Literaturliebhaber zu einer Lesung ins Badehaus im Alten Kurpark ein.

Der Roman „Westend“ von Martin Mosebach steht im Mittelpunkt des gemeinsamen Lesens in Frankfurt am Main und der Rhein-Main-Region. Das Buch wird die Diplom-Bibliografin Gabriele Fachinger am Dienstag, 14. Mai 2019, um 20:00 Uhr, im Badehaus vorstellen und daraus vorlesen. Der Eintritt kostet € 5,00.

„Westend“ spielt in dem in der Gründerzeit erbauten Frankfurter Stadtteil, der zwischen Palmengarten und der Alten Oper liegt. Im Geist der großen europäischen Gesellschaftsromane ist sein eigentlicher Gegenstand die Stadt mit ihren Bürgern aller Schichten.

Der Roman bietet ein Füllhorn an Möglichkeiten für Veranstaltungen im Stadtgebiet und der Region, denn seine Schauplätze beschränken sich nicht aufs Westend. Große Teile Frankfurts bis hinauf zum Taunus kommen in den Blick.

Martin Mosebach, geboren 1951 in Frankfurt-­Sachsen­hausen, aufgewachsen in Königstein im Taunus und im Frankfurter Westend, war zunächst Jurist, dann wandte er sich dem Schreiben zu. Seit 1983 entstanden elf Romane, dazu Erzählungen, Gedichte, Libretti und Essays über Kunst und Literatur, über Reisen, über religiöse, historische und politische Themen.

Um eine Anmeldung zur Lesung wird gebeten; entweder in der Bücherstube Gundi Gaab unter der Telefonnummer (06196)6 29 25 oder in der Stadtbücherei unter (06196)2 08 - 255.