Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.02.2019

„Eine Behörde ist kein Besserwisser“

Das PatientenForum kritisiert Jens Spahns Pläne zur Fettabsaugung

von Norbert Dörholt

(18.01.2019)  Bestrebungen von Gesundheitsminister Jens Spahn, per Gesetzesänderung künftig in bestimmten Fällen Kassenleistungen durch sein Ministerium festzulegen, wird vom Bundesverband für Patienten- und Versicherteninteressen Das PatientenForum in Mainz entschieden abgelehnt.

Eine Behörde kann nicht über Kassenleistung entscheiden, sagt Manfred Pfeiffer, Präsident des Bundesverbandes fü
Foto: Pressestelle Das PatientenForum
***

„Die Freigabe von Kassenleistungen kann nur von Fachpersonal geprüft und entschieden werden“ betonte Präsident Manfred Pfeiffer als Patientenvertreter dazu in einer Presseerklärung. Eine Behörde könne und dürfe sich zum Schutz der Patienten nicht zum Besserwisser aufschwingen.

Über die Freigabe von Therapie- und Kassenleistungen müsse nach wie vor der gemeinsame Bundesausschuss (GBA) befinden, in dem Ärzte, Krankenkassen und Kliniken als höchstes Entscheidungsgremium im Gesundheitswesen die Verantwortung tragen, sagte Pfeiffer.

Nach den Plänen des Gesundheitsministers soll das Absaugen von Körperfett vor allem bei Frauen ab Herbst 2019 Kassenleistung werden. Dieses Vorhaben stößt in fast allen Fachkreisen auf massiven Widerstand, so auch im PatientenForum.